Junge Pop-Künstler entdecken die Philosophie

Senecas Stoizismus (Lehre der Gelassenheit) war Leitmotiv für das Get Well Soon-Album «Vexations».

Pop-Strukturalist John Maus liess sich auf «We Must Become The Pitiless Censors Of Ourselves» von den Psychoanalytikern Sigmund Freud und Jacques Lacan inspirieren. Julia Holter vertonte auf ihrem Album «Tragedy» eine Tragödie des griechischen Dichters Euripides. Maria Minerva aus Talinn bezieht sich auf ihrer CD «Cabaret Cixous» auf die französische , feministische Theoretikerin Hélène Cixous.

Gespielte Musik

Moderation: Dominic Dillier, Redaktion: Urs Musfeld