Sounds! Album der Woche: Cigarettes After Sex «Cry»

«Warum etwas flicken, das nicht kaputt ist?», hat sich wahrscheinlich Greg Gonzalez, der Kopf der Dream Popper aus Brooklyn gesagt, und quasi eine Kopie ihres Debutalbums hingelegt.

Cigarettes After Sex: Never change a winning team
Bildlegende: Cigarettes After Sex: Never change a winning team

Tatsächlich klingt «Cry» sehr ähnlich wie die erste Platte. Allerdings flüstert die androgyne Leadstimme diesmal nicht über Herzschmerz, sondern liefert eher pornographisch inspirierte Texte. Immer noch unschlagbar ist der Ambient Noir Pop des Trios mit bezaubernden, simplen Gitarren Melodien. Album der Woche auf Vinyl und CD jeden Abend 1x geschenkt.

Gespielte Musik

Autor/in: Matthias Erb, Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Matthias Erb