Sounds! Album der Woche: Jessy Lanza «All The Time»

«Ich wollte immer wie Janet Jackson singen, gefühlsbetont und unaufdringlich zugleich», sagt die kanadische Produzentin und Sängerin Jessy Lanza zu ihrem neuen, dritten Album «All The Time».

Jessy Lanza: Unterkühlter Sound, intime Texte
Bildlegende: Jessy Lanza: Unterkühlter Sound, intime Texte

Aber statt ausgeklügelter R&B Vokalakrobatik gibt es bei Lanza haufenweise Verfremdungseffekte auf die Stimme. Mal klingt sie nach Micky Mouse, mal nach Ultra Slow Motion. Sie liebt es, sich hinter den Effekten zu verstecken. Denn in ihren Texten finden sich im Gegensatz zum gängigen R&B Sound höchstpersönliche Geständnisse. Sie singt über Tablettensucht, Beziehungsstress, Einsamkeit. Echter Outsider Pop.

Gespielte Musik

Autor/in: Matthias Erb, Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Matthias Erb