Sounds!-Platte der Woche: «Silence Yourself» von Savages

Von den Blogs gelobt, von allen relevanten Medien umschwärmt: The Savages. Seit dem diesjährigen SXSW in Austin, Texas gelten die vier jungen Frauen aus London auch als einer der heissesten Live-Acts.

Savages präsentieren ihr neues Werk "Silence yourself"
Bildlegende: Savages präsentieren ihr neues Werk "Silence yourself"

Neben dem kühlen, eckigen Post Punk-Sound (PIL, Siouxsie&The Banshees) sind auch die Texte auf dem Debut-Album «Silence Yourself» eine Besonderheit. Die mit Energie und Wut herausgeschleuderten Songs handeln von Entfremdung, Kälte, Sadomaso-Phantasien und weiblicher Sexualität. `Vermeide Zerstreung, konzentriere dich aufs Wesentliche` lautet das Motto der Savages. „The world used to be silent/now it has too many voices/and the noise is a constant distraction (Die Welt war früher still/jetzt hat es zu viele Stimmen/und der Lärm ist eine ständige Ablenkung). 

Gespielte Musik

Moderation: Rebecca Villiger, Redaktion: Urs Musfeld