Wild Pink: Für Fans von The War on Drugs und Kurt Vile

Die vielen Alben, die jedes Jahr dem umtriebigen Musik-Tummelplatz Brooklyn entspringen, lassen den New Yorker Stadtteil gerne mal wie eine chaotische Baumwollplantage wirken. Es gibt aber auch Ausnahmen: z. B. «Yolk in the Fur», das zweite Album des Trios Wild Pink. Ein überaus edler Kaschmirpulli.

Wild Pink
Bildlegende: Wild Pink mit Frontmann John Ross in der Mitte ZVG

Gespielte Musik

Autor/in: Luca Bruno, Moderation: Luca Bruno, Redaktion: Matthias Erb & Luca Bruno