«Bundesordner 2016»

«Hau doch ab, 2016!» Dieses Fazit rockt das zehnköpfige «Bundesordner»-Ensemble über die Bühne des Casinotheaters Winterthur. Eine Aufzeichnung vom 17. Januar 2017.

Bildlegende: zvg

«Hau doch ab, 2016!» Denn: «Millionen Menschen schiessen, ihr Smartphone vor dem Gesicht, mit farbigen Kugeln kleine Mönsterchen ab, während eine Handvoll grosser Monster die Demokratie abschiesst.» Nach diesem irrwitzigen Jahr ist eine satirische Auslege-ordnung bitter nötig – und genau das liefert der «Bundesordner» einmal mehr zuverlässig und schonungslos, von Böhmermann und Erdogan, über Brexit und Inländervorrang light bis Panama Papiers und Oberwil-Lieli.

«Hau doch ab, 2016!» singt die «Bundesordner»-Crew übrigens auf die Melodie des George Michael-Hits «Wake me up, bevor you go go». Ihm und anderen Stars, von denen die Welt 2016 Abschied nehmen musste, wird in Winterthur noch einmal die Ehre erwiesen: Price, David Bowie und Ferdy Kübler: RIP - Radler in Paradise.

Mit Nils Althaus, Kathrin Bosshard, Anet Corti, Jess Jochimsen und den Duos «schön & gut», «9 Volt Nelly» und «Les trois Suisses». Regie: Fabienne Hadorn

Redaktion: Anina Barandun