Charmant und gnadenlos: Alfred Dorfer

Wer von aussen schaut, sieht mehr. Das gilt für die hohe Politik ebenso wie für die Niederungen des Alltags und die Verstrickungen des privaten Lebens. «fremd» heisst das aktuelle Stück des Wiener Kabarettisten Alfred Dorfer.

Darin gelingt dem Wiener eine ganz eigene Mischung von böser Satire und schräger Philosophie. Und weil für Alfred Dorfer eigene Regeln gelten, steht er bei seinem Solo nicht allein auf der Bühne, sondern zusammen mit seiner dreiköpfigen Band. Diese darf auch bei seiner monatlichen TV-Sendung «Dorfers Donnerstalk» niemals fehlen.

Redaktion: Barbara Peter