«Die Oper ist bezaubernd schön»

Es kann unfreiwillige Komik verbreiten, wenn auf der Opernbühne der erstochene Held minutenlang und in den höchsten Tönen schwierigste Arien trällert, bevor er und der Taktstock des Dirigenten endlich zu Boden sinkt und der Vorhang sich schliesst.

Tänzer des Zürcher Ballets während einer Probe zur Oper Idomeneo
Bildlegende: Tänzer des Zürcher Ballets während einer Probe zur Oper Idomeneo Keystone / Steffen Schmidt

Ist Oper unfreiwillige Satire? Auf diesen Standpunkt stellen sich zumindest viele Humoristen und Kabarettisten. Legendär Loriots Szene an der Billettkasse.

Im Wagner-Jahr 2013 wiederholt Spasspartout eine Sendung aus dem Jahr 1999, ausschliesslich mit Opernparodien.

Redaktion: Lukas Holliger