Impro Slam: Die 2. Runde

Die drei Teams lieferten sich ein spannendes Kopf-an- Kopf-Rennen. Erst nach Auszählung aller Telefon- und Internet-Stimmen standen «Die Impronauten» als verdiente Sieger fest, knapp vor «Anundpfirsich» und den «Platzhirschen».

Die «Platzhirsche» Lars Bianchi, Beatrice Bieri und Benny Schnyder sind das jüngste von allen Impro Slam-Teams. Mit ihnen beweist sich die Innerschweiz einmal mehr als eigentliche Talentschmiede der Impro-Szene.

«Anundpfirsich» präsentierte sich beim 2. Impro Slam mit Christian Käser, Anna Karger und Frank Renold. Die am lautesten bejubelte Improvisation des Zürcher Trios war ein «Hörbuch-Journal», in dem eine vergeistigte Kulturjournalistin einen reimenden Schriftsteller interviewt, der sich anhört wie Marcel Reich-Ranicki höchstselbst.

Die siegreichen Basler «Impronauten» heissen Marius Bachofner, Diana Heidt und Johanna Löffel. Sie überzeugten vor allem mit einer Beerdigungs- respektive Auferstehungsszene in der Disziplin «ABC-Spiel».

 

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Anina Barandun, Lukas Holliger