«Liebe DDR, ich finde Dich irgendwie gut»

Am 10. März 1989 eröffnete die Liedermacherin Barbara Thalheim ihr Konzert im Kleintheater Luzern mit einem Gruss an «das kleine Land», aus dem sie angereist war.

«Liebe DDR, ich finde Dich irgendwie gut, aber es ist mir leider nicht gegeben, das pausenlos zu verkünden», erklärte sie. «Ich finde Dich auch irgendwie komisch, und es ist mir leider nicht gegeben, das geheim zu halten.»

Zwei Jahrzehnte nach der Wende erinnert sich Barbara Thalheim an die DDR, in der sie sowohl Privilegien als auch Repressionen erfahren hat. Ihr bewegtes Leben spiegelt sich in alten und neuen Chansons, die Barbara Thalheim mit dunkler Stimme und grosser Intensität vorträgt.

www.barbara-thalheim.de

Redaktion: Anina Barandun