Der Ski-Airbag: Schutz oder Risiko?

Der Ski-Airbag ist umstritten. Einige wollen nicht mehr ohne ihn fahren; für andere gefährdet er die Gesundheit der Fahrerinnen und Fahrer. Marc Lüthi ist der streitbare CEO des kriselnden SC Bern. In der «sportlounge» stellt er sich den kritischen Fragen. Lukas Studer moderiert die Sendung.

Beiträge

  • Tennis – Australian Open das Spiel des Tages

    Das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres erreicht die entscheidende Phase. Die «sportlounge» fasst die wichtigsten Ereignisse aus Melbourne zusammen, mit dem speziellen Fokus auf die Schweizerinnen und Schweizer auf dem Platz.

  • Kampfzone soziale Medien – Tennisspieler werden zu Opfern

    Der Wettskandal im Tennis hat für Spielerinnen und Spieler grosse Konsequenzen. Auf den sozialen Medien werden sie auf übelste Weise beschimpft, verdächtigt und bedroht. Der Umgang mit Twitter, Facebook und Co ist für Sportler, Trainer und Verbände zur grossen Herausforderungen geworden. Die Sportlounge zeigt, welchen Gefahren die Sportler ausgesetzt sind und wie sie damit umgehen.

  • Der Ski-Airbag: Schutz oder Risiko?

    Sturz, Helikopter, Spital: zwei Wirbel gebrochen, Saisonende, die schwerste Rückenverletzung seit Jahren – trotz oder sogar wegen des Ski-Airbags? Der Unfall von Matthias Mayer in der Abfahrt von Gröden erhitzt die Gemüter im Skirennsport, vor allem aufgrund des aktivierten Luftpolsters. Dieses sollte Nacken, Schulter, Rücken und Brust schützen. Davon sind aber nicht alle überzeugt – im Gegenteil. Obwohl die FIS die Entwicklung dieses im Motorsport etablierten Systems fördert und es seit dieser Saison in Weltcup-Rennen zulässt, trägt eine Hand voll Athletinnen und Athleten den Airbag.

  • Marc Lüthi – wie der Eishockey CEO der SCB-Krise trotzt

    Marc Lüthi leitet seit vielen Jahren das grösste Eishockey-Unternehmen der Schweiz. Dabei ist er ebenso erfolgreich wie kontrovers. Seine Entscheide – vor allem wenn es um Trainerentlassungen geht – lösen oft heftige Diskussionen oder gar Kopfschütteln aus. Doch der Mann mit der markigen Brille hat noch jedem Sturm getrotzt. Wie ist es dieses Mal, da gewisse Fans offen seinen Rücktritt fordern. Wie geht er mit der Kritik und der sportlichen Misere um?

  • «Tscheggsch de Pögg» – Racketbespannung

    Verschiedene Tenniscracks, verschiedene Tennisbespannungen – je nach Vorliebe und Spielstil wählen die Tennisspielerinnen und -spieler die Härte ihrer Bespannung aus. Wer wählt wie und warum? Und wie beeinflusst die Bespannung das Tennisspiel? Antworten in der Rubrik «Tscheggsch de Pögg».