Die Verzweiflung des Carlo Janka und das GC-Wunder

Carlo Janka findet den richtigen Schuh nicht, André Dosé hat bei GC eine willkommene Herausforderung gefunden, die Schweizer Kunstturner finden die Ausbildungsstrategie ihres Verbandes total daneben und Beni findet im Archiv eine kuriose Live-Sendung zum Boxen.

Beiträge

  • Carlo Janka – die verzweifelte Suche nach dem passenden Material

    Carlo Janka: Olympiasieger, Weltmeister, Gesamtweltcup-Sieger. Doch in den ersten Rennen der aktuellen Saison ist ihm fast die gesamte Konkurrenz um die Ohren gefahren. Abstimmungsprobleme mit dem Material, sagt er selber. Janka sei ständig am Ausprobieren, vergesse daneben das eigentliche Training, sagen Insider. Die sportlounge zeigt, wie komplex die Materialwahl heute tatsächlich geworden ist. Und wie Janka und seine Crew in den drei Rennen in Beaver Creek die richtige Abstimmung suchen.

  • André Dosé im Gespräch - Das GC-Wunder

    Als André Dosé am 1. April dieses Jahres das Verwaltungsratspräsidium bei den Grasshoppers übernahm, erlebte der Rekordmeister gerade ein Grounding. GC war das schwächste Team der Liga und darbte auch finanziell. Doch genau solche Aufgaben reizen den ehemaligen CEO der Fluggesellschaft Swiss. Ein halbes Jahr später steht GC an der Tabellenspitze, hat neue Sponsoren und seine Siegermentalität wieder gefunden. Wir sprechen mit Dosé über das „Wunder von Niederhasli“ und freuen uns auf Anekdoten aus seinem früheren Leben, etwa als Taxipilot von Johnny Cash.

  • «Tscheggsch de Pögg» – Unihockey: Wer hät‘s erfunde?

    Die Hochburgen des Unihockey liegen zwar in Skandinavien. Doch wer hät’s erfunde? «Tscheggsch de Pögg» erzählt die überraschende Entstehungs-Geschichte einer Sportart, deren Name so gar nichts mit einer Uni zu tun hat – und doch mit einer Schule in Zürich verbunden ist.

  • Verlorene Talente

    2002 gewannen die Schweizer Junioren an der Kunstturn-EM die Silbermedaille im Teamwettkampf, geschlagen nur von den Russen. Das Resultat ein Versprechen für die Zukunft. Doch 10 Jahre später ist vom damaligen Silberteam niemand mehr übrig. Weil der Verband sich geweigert hat, individuelle Lösungen für die unterschiedlichen Ansprüche der jungen Turner zu finden. Ein Problem, das auch heute nicht gelöst ist. So droht auch jetzt wieder der Verlust von Talenten.

  • «Retro» mit Beni – Der Sport vor 30 Jahren

    Vor 30 Jahren zeigte das Schweizer Fernsehen eine Stunde lang Boxen – nicht WM-, sondern SM-Kämpfe. Und doch war die Stunde für Kommentator Hans Jucker schier zu kurz. Der legendäre Radsport-Kommentator musste so beim Boxen zu einem wahren Schlussspurt ansetzen. Auch 1982: Der FC Wettingen spielte erfolgreich in der Nationalliga A, Yannick Noah schlug John McEnroe und Erika Hess und Urs Freuler wurden Sportler des Jahres.