Neymar und Präsident Bachs Olympia Reformen

Die «sportlounge» zeigt, wie Fussballstar Neymar seinen eigenen Aufstieg erlebt hat, spricht mit IOC-Präsident Thomas Bach über dessen Reformpläne und prüft, ob dadurch tatsächlich europäische Olympiakandidaturen wieder realistischer werden.

Steffi Buchli moderiert die Sendung.

Beiträge

  • Neymar – der Aufstieg des Brasilianischen Fussballstars

    Er verdient rund elf Millionen Franken pro Jahr, spielt beim FC Barcelona und steht seit Teenagerzeiten im Rampenlicht: Neymar da Silva Santos Júnior, kurz Neymar genannt. Wie ist der heutige Superstar aufgewachsen, was hat ihn geprägt, und wie erleben er und seine Familie seinen rasanten Aufstieg? Die Hintergrundreportage beleuchtet unbekannte Seiten des Brasilianers.

  • Jérôme, Ariane & Co. – Die Sportschüler von Engelberg, Teil 2

    Jérôme und Ariane, 14-jährig, träumen von einer Karriere als Profisportler – er als Freeskier, sie als Snowboarderin. Damit die beiden Sport und Schule besser miteinander vereinbaren können, bewarben sie sich an der Sportmittelschule Engelberg. Nun haben sie die Prüfung bestanden. Die «sportlounge» begleitet Jérôme und Ariane beim Schulanfang.

  • «Tscheggsch de Pögg» – die Entwicklung des Stabhochsprung-Stabs

    Die «sportlounge» berichtet, wie man den Stabhochsprung-Stab über die Jahre weiterentwickelt hat und welchen Einfluss die verschiedenen Materialien auf die Sprunghöhe der Athletinnen und Athleten hatten.

  • Bringen IOC-Reformen wieder europäische Olympiakandidaturen?

    Präsident Thomas Bach hat Reformpläne, will die starren Rahmenbedingungen für Olympiakandidaturen an die Gegebenheiten des jeweiligen Orts anpassen. Sein Kredo: individualisieren und nachhaltiger werden. Dadurch soll Olympia auch wieder für europäische Länder attraktiv werden. Doch schon jetzt, vor der Reformabstimmung anfangs Dezember, bezweifeln Olympiakritiker, dass die Reformen möglichen Veranstaltern tatsächlich Verbesserungen bringen.

  • Schlusspunkt: Blindwurf im Basketball

    Profis treffen mit geschlossenen Augen ebenso gut wie mit offenen Augen. Ein Wurf in Super-Slow-Motion