«sportlounge» vom 23.01.2012

Esoterik oder Wissenschaft, Olympia-Snowboarderin Simona Meiler beim Mentaltraining. Heimische Stube statt Weltcup-Pisten, Dominique Gisin muss wieder pausieren. Dazu zeigt die «sportlounge», wie komplex ein einfacher Tennisball aufgebaut ist. Steffi Buchli moderiert die Sendung.

Beiträge

  • Australian Open: Djokovic - Hewitt

    Novak Djokovic bleibt an den Australian Open auf Kurs. Der Weltranglisten-Erste aus Serbien bezwang im Achtelfinal den Australier Lleyton Hewitt mit 6:1, 6:3, 4:6, 6:3. Im Viertelfinal steht auch Andy Murray; dagegen musste Jo-Wilfried Tsonga die Segel streichen.

  • Wohin mit den Xamax Spielern? – Spielerberater bei der Arbeit

    Nach dem Lizenzentzug stehen die Xamax-Spieler vor einer ungewissen Zukunft. Die «sportlounge» zeigt, wie ein Spielerberater seinen Spieler bei den Klubs anbietet und welche Schwierigkeiten er dabei hat.

  • Dominique Gisin will keine Pechmarie sein

    Eine Woche nach ihrer 9. Knieoperation spricht Dominique Gisin im «sportlounge»-Gespräch über ihr Glück, Skirennfahrerin zu sein, über ihr Idol Didier Cuche und darüber, was sie momentan am meisten aufstellt.

  • «Tscheggsch de Pögg»: Wie entsteht ein Tennisball?

    Der Tennisball – nur wenn er perfekt ist, ist Roger Federer zufrieden. Doch bis der Ball perfekt ist, muss viel getan werden. Was genau, zeigt die Rubrik «Tscheggsch de Pögg».

  • Der intime Blick hinter das Geheimnis Mentaltraining

    Das Snowboard-Talent Simona Meiler gewährt der «sportlounge» einen intimen Einblick in einen Prozess, in dem Mentaltrainer der rational denkenden ETH-Studentin Emotionen abtrotzen, sie mit Ängsten und Unsicherheiten konfrontieren. Während drei Tagen arbeitet Simona Meiler auf einer abgeschiedenen Alp an ihrer Psyche, an der Angst vor einem neuerlichen Scheitern. Der Mythos Mentaltraining: Die «sportlounge» zeigt, was sonst ein gut gehütetes Geheimnis ist.