«sportlounge» vom 27.02.2012

Ski: Wie weiter nach dem Aufruhr im Schweizer Frauenteam? Lionel Messi – dem Weltfussballer auf der Spur. «Tscheggsch de Pögg»: Warum Squashbälle mit Wasser gefüllt sind. Sie sind jung, wild und reich – die Freestyler Iouri Podladtchikov und Elias Ambühl im Gespräch.

Beiträge

  • Ski: Wie geht es weiter nach dem Chaos im Frauenteam?

    Die Kündigung und sofortige Freistellung des Swiss-Ski-Trainer Stefan Abplanalp hat Schlagzeilen gemacht. Eine Entlassung während der Saison, das gibt es so gut wie nie. Sie hat das Team verunsichert. Das Vertrauen der Skifrauen in Cheftrainer Mauro Pini ist verlorengegangen. Wer ist schuld am Schlamassel? Wie soll es nun weitergehen? Und wer muss noch gehen, bis wieder Ruhe einkehrt und neu aufgebaut werden kann?

  • Video «Lionel Messi – dem Weltfussballer auf der Spur» abspielen

    Lionel Messi – dem Weltfussballer auf der Spur

    Hinweis: Aus rechtlichen Gründen dürfen wir hier leider keine Bilder zeigen. Die eindrückliche Reportage geht bis zu den Anfängen des Superstars in Argentinien zurück. Zu sehen sind die ersten bewegten Bilder von «Klein-Messi», seine Dribblings als kleiner Junge, seine Tore und sein ungewöhnlicher Weg nach Europa.

  • «Tscheggsch de Pögg»: Warum Squashbälle mit Wasser gefüllt sind

    Der Squashball ist ein ganz spezieller Ball. Zu Beginn springt er kaum hoch. Erst nach einigen Minuten Einspielen verhält er sich so wie es die Squash-Spieler mögen. Dass der Ball danach schön konstant gleich warm bleibt, liegt an seinem einzigartigen Innern.

  • Im Gespräch: Iouri Podladtchikov und Elias Ambühl, Freestyler

    Sie sind jung, wild und reich, und immer aufgestellt? Tatsächlich? Sie sind besessen von ihrem Sport, und sie fahren schnelle Autos – was ist denn so cool daran? Sie kennen sich von vielen Events – wirklich? Kunst oder Sport, Schein oder Sein? Die Antworten der beiden Freestyler im Gespräch.