«sportpanorama» vom 21.10.2018

Am Sonntag im «sportpanorama»: Ein Ausblick auf die Swiss Indoors von nächster Woche, der wieder aufgelebte Radquer-Weltcup in Bern und der neu eingeschlagene Weg von Nordisch Kombinierer Tim Hug. Studiogast: Beat Tschuor, der neue Cheftrainer der Schweizer Alpin-Frauen. Moderation: Jann Billeter.

Beiträge

  • Eishockey: Schweizer Cup, Kloten - Biel

    Kloten schlägt im Cup den EHC Biel nach grosser Wende 4:3 und steht als einziger Unterklassiger im Viertelfinal.

  • Eishockey: Schweizer Cup, Olten - Rapperswil-Jona

    Lange durften die Unterklassigen auf eine Überraschung spekulieren. Erst Jan Mosimanns Tor zum 3:1 machte den Sieg des Titelverteidigers aus Rapperswil definitiv.

  • Springreiten: Steve Guerdat am Weltcup Helsinki

    Steve Guerdat klassiert sich in Helsinki auf Platz 5.

  • Radquer: Weltcup in Bern

    Die Favoriten Mathieu van der Poel und Marianne Vos aus den Niederlanden haben den Radquer-Weltcup in Bern dominiert und beide Siege geholt.

  • Radquer: Die Schweizerin Nicole Koller am Weltcup Bern

    Wir haben die Radquer-Fahrerin beim Heimweltcup in Bern begleitet.

  • Motorrad: Grand Prix von Japan

    Der Spanier Marc Marquez gewinnt den GP von Japan und macht damit vorzeitig seinen 5. WM-Titel in der «Königsklasse» klar.

  • Ski Alpin: Die Schweizerinnen vor dem Saisonstart

    Nach einer erfolgreichen Saison wollen die Schweizerinnen die guten Resultate bestätigen.

  • Studiogast: Beat Tschuor

    Der neue Schweizer Cheftrainer der Alpin-Frauen gibt kurz vor dem Saisonstart Auskunft und einen Einblick über sein Schaffen.

  • Nordische Kombination: Tim Hug

    Der Solothurner Einzelkämpfer im Schweizer Lager geht mit Blick auf die neue Saison neue Wege.

  • Tennis: Alles neu an den Swiss Indoors

    Die Renovierungsarbeiten an der St. Jakobhalle in Basel sind abgeschlossen. Für die Swiss Indoors erstrahlt die Anlage in neuem Glanz.

  • Tennis: Federers Weg zur Titelverteidigung

    So sieht die Ausgangslage für Federer vor den Swiss Indoors aus.

  • Tennis: Federer vor den Swiss Indoors im Interview

    Vor dem Start der Swiss Indoors spricht der Baselbieter über die schwierigen Anfänge beim Heimturnier, den Rummel und seinen Gesundheitszustand.