«sportpanorama» vom 23.12.2018

Im letzten «sportpanorama» des Jahres ist Snowboard-Olympiasieger Nevin Galmarini zu Gast bei Moderator Paddy Kälin. Die Sendung schaut noch einmal zurück und erzählt einige der erstaunlichsten Sportgeschichten des Jahres 2018. Ausserdem besucht «sportpanorama» die Ringerhochburg Willisau.

Beiträge

  • Rückblick 2018: Radprofi Silvan Dillier

    In der «Hölle des Norden» erlebte der Radfahrer seine Qualen des Jahres und wurde zur Belohnung Zweiter bei Paris-Roubaix hinter Peter Sagan. Silvan Dillier erinnert sich.

  • Eishockey: 29. Runde, Lugano - Biel

    Bei Lugano - Biel fallen in einem spektakulären Spiel 11 Tore. Den Tessinern gelingt eines mehr.

  • In eigener Sache: Beni Thurnheer tritt ab

    Mit dem Vertonen eines NL-Meisterschaftsspiels ging bei SRF eine Ära zu Ende. Eine Würdigung.

  • Eishockey: 29. Runde, Davos - Ambri

    Die Bündner beweisen gegen Ambri Moral und gewinnen nach 0:2-Rückstand im Penaltyschiessen. In Lugano fallen 11 Tore.

  • Eishockey: 29. Runde, Bern - Lausanne

    Im letzten Spiel vor Heiligabend machten es die Waadtländer dem Jalonen-Team etwas gar einfach – und unterlagen mit 0:3.

  • Eishockey: 29. Runde, ZSC Lions - Freiburg

    Dank zwei Toren des Schweden Pettersson ringen die ZSC Lions im Krisengipfel Freiburg in der Overtime nieder.

  • Rückblick 2018: Triathletin Lisa Berger

    Die 25-Jährige rutschte ganz unerwartet ins EM-Aufgebot. Sie sprang ein und war dann Teil der silbernen Schweizer Mixed-Staffel. Lisa Berger erinnert sich.

  • Ski: Die Schweizer Techniker im Aufwind

    Die Saison ist noch jung – doch die Schweizer Athleten haben uns schon reichlich Grund zur Freude geboten. Daniel Yules Slalomsieg in Madonna war der vorläufige Höhepunkt.

  • Rückblick 2018: Skifahrerin Denise Feierabend

    10 Jahre nach ihrem allerersten Weltcup-Rennen gewann die Obwaldnerin mit dem Team Olympia-Gold in Pyeongchang. Jetzt hat sie neue Ziele und lässt sich zur Primarlehrerin ausbilden.

  • Studiogast: Nevin Galmarini

    Der Alpin-Snowboarder erfuhr im ablaufenden Jahr 2018 zwei Höhepunkte: Er wurde in Pyeongchang Olympiasieger und später Vater eines Zwillingspaars.

  • Rückblick 2018: Schwinger Erich Fankhauser

    10 Jahre nach ihrem allerersten Weltcup-Rennen gewann die Obwaldnerin mit dem Team Olympia-Gold in Pyeongchang. Jetzt hat sie neue Ziele und lässt sich zur Primarlehrerin ausbilden.

  • Ringen: Zu Besuch in der Ringer-Hochburg Willisau

    Wegen einem Punkt Unterschied mussten sich die Zentralschweizer im Entscheidungskampf um den Schweizer Meistertitel geschlagen geben.