Tennis, Ski alpin, Ski nordisch, Eishockey und Reiten

Am Sonntag im «sportpanorama»: Die Siege der Tennis-Cracks Federer und Wawrinka, der Weltcup-Slalom von Adelboden, das grosse Finale der Tour de Ski, der CSI von Basel und das Zürcher Hockey-Derby. Studiogast ist Mathias Seger. Moderation: Bernard Thurnheer.

Beiträge

  • Fussball: Shaqiris Debüt auf der Bank

    Nach seinem Wechsel von Bayern München zu Inter Mailand hat Xherdan Shaqiri in der 18. Serie-A-Runde vergeblich auf einen Einsatz gehofft. Der Nati-Spieler musste beim 3:1-Sieg der «Interisti» über Genoa 90 Minuten zuschauen.

    Mehr zum Thema

  • Reiten: CSI Basel

    Zum zweiten Mal nach 2013 hat Luciana Diniz den Grand Prix in Basel gewonnen. Die für Portugal startende Brasilianerin setzte sich auf Fit For Fun im Stechen gegen vier Konkurrenten durch. Beste Schweizerin nach zwei Umgängen war Claudia Gisler als 8.

    Mehr zum Thema

  • Video «Tennis: ATP Turnier in Brisbane, Final Federer - Raonic» abspielen

    Tennis: Federer siegt in Brisbane

    Mit seinem 1000. Sieg auf der ATP-Tour hat Roger Federer erstmals das ATP-250-Turnier in Brisbane gewonnen. Der Schweizer schlug im Final den Kanadier Milos Raonic mit 6:4, 6:7 (2:7) und 6:4. Es ist sein 83. Turniersieg bei 125 Finalteilnahmen.

    Mehr zum Thema

  • Video «Tennis: ATP-Turnier in Chennai, Final: Wawrinka - Bedene» abspielen

    Tennis: Wawrinka siegt in Chennai

    Stan Wawrinka hat zum zweiten Mal in Folge das ATP-Turnier im indischen Chennai für sich entschieden. Im Final besiegte der Romand den Slowenen Aljaz Bedene in zwei Sätzen.

    Mehr zum Thema

  • Langlauf: Tour de Ski Männer

    Martin Johnsrud Sundby hat wie 2014 die Tour de Ski gewonnen. Der Norweger distanzierte auf dem Schlussaufstieg auf die Alpe Cermis Landsmann Petter Northug. Dario Cologna wurde 5., Toni Livers 13.

    Mehr zum Thema

  • Langlauf: Tour de Ski Frauen

    Marit Björgen hat zum ersten mal die Gesamtwertung für sich entschieden. Die zwölffache Weltmeisterin setzte sich souverän mit 1:39,2 Minuten Vorsprung vor ihrer Landsfrau und Titelverteidigerin Therese Johaug durch.

    Mehr zum Thema

  • Biathlon: Weltcup in Oberhof

    Der Oberwalliser Benjamin Weger muss sich trotz vielversprechender Ausgangslage nach 8 Fehlschüssen mit Rang 25 bescheiden.

    Mehr zum Thema

  • «sportnews»

    Weitere Wintersportnachrichten des Tages aus den Sportarten Bob, Buckelpiste und Skicross.

  • Skispringen: Skifliegen in Bad Mitterndorf

    Am Kulm musste am Sonntag die zweite Konkurrenz wegen eines heftigen Sturms abgesagt werden. Gute Nachrichten gibt es derweil von Simon Ammann: Er konnte das Spital verlassen.

    Mehr zum Thema

  • Eishockey: NLA, Kloten - ZSC

    Die ZSC Lions haben gegen die Kloten Flyers das 10. Derby in Serie gewonnen. Im Jubiläumsspiel von ZSC-Captain Mathias Seger drehte der Meister im Schlussdrittel einen 0:2-Rückstand in einen 4:2-Sieg.

    Mehr zum Thema

  • Studiogast Mathias Seger, Gespräch Teil 1

    Der Captain der ZSC Lions bestritt im Kantonalderby gegen die Kloten Flyers sein 1000. NLA-Spiel und war unmittelbar danach Gast im Studio.

  • Mathias Seger: Die wichtigsten Stationen

    Seit 1996 belebt der heute 37-jährige Uzwiler die Nationalliga A. Stationen einer beispiellosen Karriere.

  • Studiogast Mathias Seger, Gespräch Teil 2

    Seger spricht über seine schönsten Momente seiner Laufbahn und die Weggefährten.

  • Mathias Seger: Kein 08/15-Typ

    Der Routinier geht regelmässig mit dem Fahrrad ins Training oder führt den Meisterpokal im Tram mit.

  • Studiogast Mathias Seger, Gespräch Teil 3

    Seger spricht zudem über sein Privatleben, eine mögliche Zukunft als Hausmann und natürlich über seine unmittelbaren sportlichen Ziele.

  • Ski alpin: Weltcup Frauen Super G in Bad Kleinkirchheim

    Das Weltcup-Programm der Frauen in Bad Kleinkirchheim ist dem Wetter zum Opfer gefallen. Nach der Abfahrt vom Samstag musste der Super-G am Sonntag nach 11 gestarteten Fahrerinnen wegen starkem Wind und hohen Temperaturen in der Nacht abgebrochen werden.

    Mehr zum Thema

  • Ski alpin: Weltcup Männer Slalom in Adelboden

    Zwei Hundertstelsekunden Differenz haben in Adelboden über den Slalomsieg entschieden. Stefano Gross machte das Rennen hauchdünn vor Fritz Dopfer. Die Leistungen der Schweizer fielen wiederum sehr diskret aus, Luca Aerni klassierte sich als 19.

    Mehr zum Thema

  • Ski alpin: Die magere Schweizer Bilanz

    Cheftrainer Thomas Stauffer muss auf ein wenig erbauliches Heim-Wochenende zurückblicken. Seine Analyse fällt entsprechend nüchtern aus.

  • Ski alpin: Die Gäste bei Albrecht Hari

    Zahlreiche Stars gingen in der Stube des Adelbodners ein und aus. Heute verpflegen sich noch die Zuschauer an seiner Bar.