Christian Thielemann dirigiert das Wiener Neujahrskonzert

Mit gutem Grund ist es DAS erste Konzert im Neuen Jahr: Nirgendwo sonst lässt sich der Jahreswechsel so lustvoll beschwingt feiern wie in Wien. Die Ausgabe 2019 dirigiert Christian Thielemann.

Es ist für jeden Dirigenten ein besonderer Moment, das Wiener Neujahrskonzert zu dirigieren. Und für Christian Thielemann ein ganz besonderer: Er tut es zum ersten Mal überhaupt.
Ganze sechs Stücke erklingen ebenfalls erstmals in einem Wiener Neujahrskonzert. Gleich der Einstieg, ein Marsch von Carl Michael Ziehrer, ist eine solche Novität. Wenn das kein gutes Omen ist für das neue Jahr!

Carl Michael Ziehrer: Freiherr von Schönfeld-Marsch op. 422
Josef Strauss: Transactionen. Walzer op. 184
Joseph (Pepi) Hellmesberger: Elfenreigen. Walzer
Johann Strauss (Sohn): Express. Polka schnell op. 311
Johann Strauss (Sohn): Nordseebilder. Walzer op. 390
Eduard Strauss: Mit Extrapost. Polka schnell op. 259
Johann Strauss (Sohn): Ouverture zur Operette «Der Zigeunerbaron»
Josef Strauss: Die Tänzerin. Polka française op. 227
Johann Strauss (Sohn): Künstlerleben. Walzer op. 316
Johann Strauss (Sohn): Die Bajadere. Polka schnell op. 351
Eduard Strauss: Opern-Soirée. Polka française op. 162
Johann Strauss (Sohn): Evas Walzer und Csardas aus der Operette «Ritter Pasman»
Johann Strauss (Sohn): Ägyptischer Marsch op. 335
Joseph (Pepi) Hellmesberger: Entracte. Walzer
Johann Strauss (Sohn): Lob der Frauen. Polka-Mazur op. 310
Josef Strauss: Sphärenklänge. Walzer op. 235
Johann Strauss (Sohn): Im Sturmschritt. Polka schnell op. 348
Johann Strauss: An der schönen blauen Donau. Walzer op. 314
Johann Strauss (Vater): Radetzky-Marsch op. 228

Wiener Philharmoniker
Christian Thielemann, Leitung

Direktübertragung aus dem Grosser Saal des Wiener Musikvereins.

Das Konzert steht bis 7 Tage nach Sendetermin zum Nachhören zur Verfügung.

Moderation: Andreas Müller-Crepon