«Who Is Who» bei Wagner – Rheintöchter

Woglinde, Wellgunde, Flosshilde: Sie sind die ersten und die letzten, die in der «Ring»-Tetralogie zu Wort kommen. Sie sind drei und eine. Ihre Stimmen sind verführerisch wie die der Sirenen, ihr Spiel im Wasser unschuldig wie das der Kinder. Und sie hüten das Gold.

Die Rheintöchter sollen Wagners letztes Werk vor seinem Tod gewesen sein.
Bildlegende: Die Rheintöchter sollen Wagners letztes Werk vor seinem Tod gewesen sein. SRF/Sylvan Steenbrink

Als Wagner in Venedig den Tod herannahen fühlte, war die Musik der Rheintöchter das Letzte, was er auf dem Klavier gespielt haben soll.

Autor/in: Andreas Müller-Crepon