Aretha Franklin – eine spirituelle Sängerin auf der Bühne

Aretha Franklin war auf der weltlichen Bühne ebenso zuhause wie auf der religiösen. Die Tochter eines Baptistenpfarrers aus Detroit ist anfangs der 70er Jahre ein Superstar der Soul Music.

Um dies zu dokumentieren, und um ein weisses Publikum zu erobern, nimmt sie 1971 im Hippie-Tempel «Fillmore West» ein Live-Album auf. Ein Jahr später ist sie der Star eines Gospelkonzerts, das auf Schallplatte ihr grösster Erfolg wird.

Eric Facon baut in Jazz Special aus den beiden Live-Alben ein grosses Konzert und hört sich diese überwältigenden Aufnahmen mit dem Pfarrer Martin Dürr vom Pfarramt für Industrie und Wirtschaft BS/BL an.

Redaktion: Eric Facon