Was die Schweizer Musikszene macht, wenn sie zuhause bleiben muss: Heute mit Kush K

Als die Zürcher Band Kush K ihr Debütalbum «Lotophagi» aufgenommen hat, konnte sie noch nicht ahnen, in was für eine (Corona-)welt sie dieses Album am 24. April entlassen würde. Verändert sich dadurch das Verhältnis zur eigenen Musik? Wir fragen bei Kush K-Sängerin Catia Lanfranchi nach. Per Telefon.

Solange #StayAtHome gilt, hat man immerhin genug Zeit, das Fischgrätparkett vom Cover von «Lotophagi» ordentlich zu putzen.
Bildlegende: Solange #StayAtHome gilt, hat man immerhin genug Zeit, das Fischgrätparkett vom Cover von «Lotophagi» ordentlich zu putzen. ZVG

Gespielte Musik

Autor/in: Luca Bruno, Moderation: Luca Bruno, Redaktion: Luca Bruno