75 Jahre Rätoromanisch als vierte Landessprache

Seit genau 75 Jahren ist Rätoromanisch offizielle Landessprache der Schweiz. Am 20. Februar 1938 hat das Schweizer Volk Rätoromanisch zur vierten Landessprache erklärt. 

Wir zeigen, warum der Bundesrat die Rätoromanen für die geistige Landesverteidigung einspannte. Wir sprechen mit dem Experten, warum es so lange gedauert hat, bis Rätoromanisch zur vierten Landessprache wurde. Und wir fragen einen Schriftsteller, warum er heute noch auf Rätoromanisch schreibt, wo doch die Sprache trotz Förderung immer noch vom Aussterben bedroht ist.

Beiträge

Autor/in: Christoph Kellenberger