Ägypten: «Die Menschen bewachen nachts ihre Autos»

Nach den Zusammenstössen zwischen Sicherheitskräften und Muslimbrüdern in Ägypten ist die Zahl der Todesopfer mittlerweile auf über 600 gestiegen. Der Ausnahmezustand, den das Militär verhängt hat, gilt aber nicht nur in den Städten, sondern auch auf dem Land.

Der Schein trügt: Der Ausnahmezustand in Ägypten ist auch auf dem Land zu spüren.
Bildlegende: Der Schein trügt: Der Ausnahmezustand in Ägypten ist auch auf dem Land zu spüren. Keystone

Doris Frei lebt in Tunis, einem kleinen Dorf in der Oase Fayum, rund 130 Kilometer von Kairo entfernt. Sie erzählt, was die Menschen in Ägypten über das Vorgehen der Armee denken und was auf dem Land vom Ausnahmezustand zu spüren ist.

Autor/in: Anna Lemmenmeier, Redaktion: Philippe Chappuis