«Ältere Gamer haben andere Ansprüche»

Soll ein Mensch auf der Flucht einen anderen berauben, um selbst besser dazustehen?Solche Fragen muss heute beantworten, wer so genannte «serious Games» spielt.

Dutzende Jugendliche und Kinder feiern an der Eröffnung der Suisse Toy.
Bildlegende: Besucher an der Suisse Toy 2011. Keystone

Serious Games, also «ernste Spiele» so heisst einer der Trends in der Gamer Welt - zu entdecken zum Beispiel an der Suisse-Toy in Bern. Die grösste Game und Spiel-Messe der Schweiz beginnt heute.

René Bauer ist Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHDK) in Game-Design. Er forscht über Serious Games und entwickelt solche ernste Spiele auch selber. Er sagt, der Anspruch der Menschen an Spiele ändere sich - auch weil die Spielerinnen und Spieler immer älter werden.

Autor/in: Eliane Leiser, Redaktion: Salvador Atasoy