Afrikas Radsporthoffnung: Team «MTN Qhubeka»

Eine Stiftung will den Menschen in Afrika zu mehr Mobilität verhelfen. Das tut sie, in dem sie den Radsport fördert. Und damit ist sie äusserst erfolgreich. Das eigentliche Aushängeschild, «MTN Qhubeka», sorgt längst bei internationalen Radrennen für Aufsehen.

Aushängeschild des afrikanischen Radsports: Adrien Niyonshuti aus Ruanda.
Bildlegende: Aushängeschild des afrikanischen Radsports: Adrien Niyonshuti aus Ruanda. Reuters (Archiv)

Die sportlichen Erfolge helfen der Stiftung, Menschen in Afrika für den Radsport zu begeistern.

Autor/in: Dagmar Wittek