«Al-Bashir ist ein heisses Eisen für afrikanische Staaten»

Sudans Präsident Al-Baschir wird in Südafrika die Ausreise verweigert. Das hat ein Gericht in Pretoria verfügt. Al-Baschir wird per internationalem Haftbefehl gesucht - ihm wird Völkermord im Darfurkonflikt vorgeworfen.

Das Gericht wird am Montag darüber entscheiden, ob der Haftbefehl des Internationalen Strafgerichts umgesetzt und Al-Baschir verhaftet wird.

Es gibt allerdings Gerüchte, dass Al-Bashir gar nicht mehr in Südafrika sei. Dagmar Wittek, Journalistin in Südafrika, erklärt, was man darüber weiss.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Tina Herren