«Alle Flüchtlinge wollen weiter nach Grossbritannien»

Die französische Polizei hat am Mittwoch damit begonnen, grosse Flüchtlings-Camps im Norden des Landes zu räumen.

Drei Polizisten beim Einsatz in einem Flüchtlingscamp in Calais.
Bildlegende: Französische Polizisten räumen Camp in Calais. Keystone

In der Stadt Calais harrten lange Zeit Hunderte Flüchtlinge aus. Menschen aus Syrien, Eritrea, Sudan und Afghanistan. Untergebracht waren sie in notdürftig zusammen-gebastelten Behausungen.

Ein Gespräch mit Frankreich-Mitarbeiter Rudolf Balmer.

Autor/in: Rino Curti, Redaktion: Eliane Leiser