Ausländerfeindliche Unruhen in Südafrika

In den Armenvierteln der Hafenstadt Durban gibt es seit zwei Wochen immer wieder Ausschreitungen. Mindestens fünf Tote und weit über 60 Festnahmen sind die vorläufige Bilanz.

Zwei Männer mit Macheten in der Hand vor einem Feuer in der Strasse.
Bildlegende: Bewaffnete Einwanderer in Durban am 14. April 2015. Keystone

Die Journalistin Dagmar Wittek hat uns die immer noch angespannte Lage geschildert.

Autor/in: Barbara Büttner, Redaktion: Hans Ineichen