Blauer Himmel über Peking?

In Peking beginnen am Samstag die Leichtathletik-Weltmeisterschaften. Damit Weltklasse-Leistungen möglich sind, braucht es auch gute Luft. Und genau das ist in Peking das Problem. Die Stadt kämpft chronisch mit Smog.

Das Bild zeigt einen Läufer rennend vor Pekings Smog.
Bildlegende: Läufer brauchen gute Luft - Peking setzt alles daran, den Smog zu vertreiben. Keystone

Damit die Luft an der Leichtathletik-WM nicht allzu dreckig ist, haben die chinesischen Behörden schon vor Wochen aussergewöhnliche Massnahmen ergriffen. Welche, erklärt Axel Dorloff, ARD-Korrespondent in Peking. 

Autor/in: Barbara Peter, Redaktion: Tina Herren