Brutales Vorgehen in der Ukraine gegen Demonstranten

Am Wochenende sind in der ukrainischen Hauptstadt Kiew erneut Zehntausende auf die Strasse gegangen.

Demonstranten in Kiew.
Bildlegende: Demonstranten in Kiew. Keystone

Grund für die Massendemonstration war das blutige Vorgehen der Polizei gegen Demonstrierende. Dabei wurden 10 Personen verletzt, darunter auch Juri Luzenko, der ehemalige Innenminister und Mitstreiter von Ex-Ministerpräsidentin Julia Timoschenko.

Peter Gysling bestätigt, dass die Polizei wieder brutaler gegen Regierungsgegner vorgeht

Autor/in: Nicoletta Cimmino