«Cameron lässt sich wohl noch nicht in die Karten blicken»

Feierlich und sehr zeremoniell - so wird es im britischen Parlament am Mittag wieder zu- und hergehen. Königin Elizabeth die Zweite wird das neue Parlamentsjahr eröffnen und traditionell die Thronrede verlesen, das Jahresprogramm der neuen Regierung.

Das Volk ist gespannt. Denn die Konservativen unter dem alten und neuen Premier Cameron regieren ja neuerdings allein, und es interessiert, wie sie ihre Wahlversprechen umzusetzen gedenken, gerade auch in ihrer EU-Politik.

Grossbritannien-Korrespondent Martin Alioth glaubt aber nicht, dass die Queen den Zeitplan für das EU-Referendum verkünden wird.

Autor/in: Barbara Büttner, Redaktion: Tina Herren