Courant normal bei den Grenzwächtern in der Ostschweiz

Flüchtlinge kamen bisher vor allem über das Tessin in die Schweiz. Bis jetzt gibt es keine Anzeichen, dass sich das ändert. Denn die Menschen, die über die Balkan-Route nach West-Europa kommen - also von Osten her -, die wollen grösstenteils gar nicht zu uns. Informationen des Grenzwachtkorps.

Polizist mit Frau, die ein Kind auf dem Arm trägt. Die Frau trägt ein Kopftuch.
Bildlegende: Am 1. September sind an der Grenze in Buchs fünf Flüchtlinge angekommen. Keystone

Attila Lardori ist Mediensprecher des schweizerischen Grenzwachtkorps.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Susanne Schmugge