«Das Schreiben ist bei ihm ein Mittel um zu überleben».

"Guantanamo Diary": So heisst das Tagebuch des Mauretaniers Mohamedou Slahi, der seit Jahren im US-Gefangenenlager Guantanamo sitzt. Jetzt ist sein Tagebuch veröffentlicht worden. Darin berichtet er eindrücklich über Foltermethoden. Patrick Walder von Amnesty International zu den Verhörmethoden:

Der Bruder des Guantanamohäftlings Slahi an der Vernissage des Guantanamo-Diary
Bildlegende: Der Bruder des Guantanamohäftlings Slahi an der Vernissage des Guantanamo-Diary

Autor/in: Andrea Christen, Redaktion: Iwan Santoro