Der Mord an einem Rapper in Griechenland zieht weitere Kreise

Ein Anhänger der rechtsradikalen Partei "Goldene Morgenröte" hatte den linken Musiker erstochen. Nun gerät auch die Polizei in den Fokus: Medien berichten, es gäbe Verbindungen zwischen der Polizei und der rechtsradikalen Partei. 

Tatverdächtige werden nach dem Mord an einem Rapper in Griechenland abgeführt.
Bildlegende: Tatverdächtige werden nach dem Mord an einem Rapper in Griechenland abgeführt. Keystone

Die Journalistin Corinna Jessen in Athen berichtet über die Zusammenhänge.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Iwan Santoro