Der Pferdefleisch-Skandal wird zum Image-Problem

Der Pferdefleischskandal ist auch ein Problem für den Schweizer Tiefkühl-Produzenten Findus: In England und Frankreich trug falsch deklarierte Ware denselben Markennamen. Doch mit Findus Schweiz hat das nichts zu tun. Das stellt die Schweizer Firma nun mit einer grossen Inserate-Kampagne klar.

Findus Schweiz distanziert sich vom Pferdefleisch-Skandal.
Bildlegende: Findus Schweiz distanziert sich vom Pferdefleisch-Skandal. keystone

Dies sei auch richtig so, meint Pierre C. Meier, der Chefredaktor der Fachzeitschrift Werbewoche. Denn sonst sei das Vertrauen der Konsumenten in die Marke gefährdet.

Autor/in: Klaus Bonanomi