«Die Bevölkerung hat genug von korrupten Politikern»

Seit Wochen kommt es in Honduras und Guatemala zu Demonstrationen gegen die Regierung.Die beiden zentralamerikanischen Staaten gehören zu den ärmsten und gefährlichsten Staaten der Welt.

Ein Demonstrant mit bemaltem Gesicht an einer Manifestation in Guatemala City.
Bildlegende: Ein Demonstrant an einer Kundgebung gegen Guatemalas Regierung. Keystone

Doch die Bevölkerung scheint genug zu haben von untätigen und korrupten Beamten - seit Wochen protestieren vor allem Jugendliche und Studenten, die sich über soziale Netzwerke organisieren.

Die Bevölkerung habe vom Boom der vergangenen Jahre profitiert - und wehre sich nun gegen Korruption, sagt Sandra Weiss. Sie ist Journalistin in Zentral- und Südamerika.

Autor/in: Iwan Santoro, Redaktion: Salvador Atasoy