«Die Forscher haben eine Art Bakterien-WG entwickelt»

Amerikanische Forscher melden einen Durchbruch in der Entwicklung von Antibiotika: Sie hätten eine Methode entdeckt, mit der sie neuartige Antibiotika entwickeln können, schreibt das Magazin „Nature.

Das Bild zeigt im Vordergrund ein Glasgefäss, in welchem für Laien undefinierbare Spuren sichtbar sind. Im Hintergrund ist das Gesicht einer Forscherin zu sehen.
Bildlegende: Die Entdeckung der US-Forscher weckt Hoffnungen. (Symbolbild) Reuters

Neue Antibiotika sind in der Medizin dringend gesucht, denn die herkömmlichen Antibiotika wirken immer schlechter. Immer mehr Bakterien sind resistent.

Wie vielversprechend ist diese neue Entdeckung aus Amerika? Die Antwort gibt Wissenschafts-Redaktor Thomas Häusler.

Autor/in: Tina Herren