«Die Industrieländer denken nicht über Alternativen nach»

«Wir müssen mehr in den Herkunftsländern tun: Damit die Flüchtlinge gar nicht weg wollen, weg nach Europa.» Diese Worte sind derzeit auch von bürgerlichen Politikern zu hören. Politiker, die beim Thema Entwicklungshilfe eher auf der Bremse stehen.

Heiner Flassbeck bei einer Pressekonferenz in Genf 2009.
Bildlegende: Heiner Flassbeck, bis 2012 Chefökonom der UNCTAD. Keystone

«Diese Aussagen sind purer Hohn», kontert nun Heiner Flassbeck. Er war von 2003 bis 2012 Chefökonom der UNO-Organisation für Welthandel und Entwicklung UNCTAD.

Autor/in: Christoph Kellenberger, Redaktion: Salvador Atasoy