Die Krise der EU: «Durchwursteln und auf schönes Wetter hoffen»

  • Donnerstag, 24. Dezember 2015, 14:34 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 24. Dezember 2015, 14:34 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 25. Dezember 2015, 15:04 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 26. Dezember 2015, 11:04 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 27. Dezember 2015, 8:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 1. Januar 2016, 16:00 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. Januar 2016, 16:03 Uhr, Radio SRF 4 News

Es sind schwierige Zeiten für die Europäische Union: Flüchtlings-Krise, Euro-Krise und die Ukraine-Krise. Zudem erhalten in mehreren Ländern erhalten populistische, EU-kritische Parteien Zulauf. Ein Gespräch über die Gründe und die Perspektiven der Europäischen Union.

Eine Fahne der Europäischen Union.
Bildlegende: Die Europäische Union hat derzeit mehrere Krisen zu bewältigen. Keystone

Die Unstimmigkeiten zwischen den Mitgliedländer der EU sind und das gleich in mehreren Bereichen: Flüchtlings-Krise, Euro-Krise und die Ukraine-Krise. In mehreren Ländern erhalten populistische, EU-kritische Parteien und in Grossbritannien lässt gar die konservative Regierung über einen Austritt aus der Europäischen Union abstimmen.

Keine einfachen Zeiten also für Europa – was sind die Gründe für die Probleme? Welche Folgen haben sie? Und welche Perspektiven hat die EU?

Darüber diskutiert Lukas Mäder mit zwei Gästen: Franz Vranitzky, ehemaliger österreichischer Bundeskanzler der SPÖ, im Amt von 1986 bis 1997. Unter ihm trat das Land 1995 der EU bei.
Und Klaus Armingeon, Professor für Vergleichende Politik und Europapolitik an der Universität Bern. Armingeon beschäftigt sich mit den jüngsten Entwicklungen in der Europäischen Union.

Moderation: Lukas Mäder