«Die Luftfahrtbranche verändert sich gerade fundamental»

Ab heute gilt: Bei der Lufthansa wird alles neu. Das Unternehmen bekommt eine neue Struktur heute soll der Aufsichtsrat grünes Licht geben. Bereits ist durchgesickert, wie diese Struktur aussehen soll.

Menschen stehen hinter einem Absperrband von Lufthansa am Flughafen.
Bildlegende: Ein Lufthansa-Schalter am Flughafen Tegel in Berlin. Keystone

Es gibt drei Unternehmenseinheiten. Eine für das Premium-Segment, dann eine für die Billigfluglinien und eine für die Service-Einheiten. Dazu gehören Technik oder Catering.

Mit dem Umbau soll der Lufthansa-Konzern, zu dem auch die Swiss gehört, aus der Krise kommen. Denn man habe einfach zu spät erkannt, dass sich die Branche fundamental gewandelt habe, sagt der Aviatik-Journalist Jens Flottau.

Autor/in: Lukas Mäder, Redaktion: Salvador Atasoy