Die Opposition nimmt nicht an Syrien-Konferenz in Genf teil

In Genf sollte eine Syrien-Konferenz nach 5 Jahren Bürgerkrieg die Waffen endlich zum Schweigen zu bringen. Die Opposition aber nimmt an den Gesprächen nicht teil. Zuerst müssten wichtige humanitäre Anliegen erfüllt sein, sagen die Gegner von Syriens Machthaber Assad.

Die Journalistin und Syrien-Kennerin Kristin Helberg sagt , die Forderung nach Hilfe für die Zivilbevölkerung mache Sinn. Ohne diese Hilfe bringe eine Syrien-Konferenz nichts.

Beiträge

Autor/in: Claudia Weber, Moderation: Rino Curti, Redaktion: Simone Weber