Die verborgene Welt der Schweizer Armee

Es ist eine Welt, die sich meist den Augen der Öffentlichkeit entzieht: Bunker der Schweizer Armee. Das Bundesamt für Rüstung Arma-Suisse, das die Immobilien der Armee verwaltet, verkauft nun einen ausgedienten Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg.

Jean-Pierre Mesot von armasuisse vor einer Schiessscharte
Bildlegende: Jean-Pierre Mesot von armasuisse vor einer Schiessscharte SRF

SRF-Redaktor Patrick Mülhauser hat den Bunker in der Freiburger Gemeinde Jaun besucht und mit möglichen Interessenten gesprochen. Das Spektrum der Ideen ist breit: Im unterirdischen Labyrinth könnte man ein Festungsmuseum einrichten oder die Anlage für wissenschaftliche Tests brauchen.

Der Verkaufspreis von rund 10'000 Franken dürfte für die Interessenten die kleinste Hürde sein. Der Betrieb und der Unterhalt einer ehemaligen Bunkeranlage werden weit grössere Summen verschlingen.

Autor/in: Patrick Mülhauser, Redaktion: Matthias Heim