«Ebola breitet sich schneller aus als die Schweinegrippe 2009»

Erstmals gibt es konkrete Berechnungen dazu, wie schnell sich Ebola ausbreitet. Forscher und Forscherinnen der ETH Zürich haben Blutproben von Ebola-Kranken genetisch untersucht.

Das Bild zeigt eine orange bemalte Mauer. Auf ihr steht: «Ebola of». Zu sehen sind auch gemalte Köpfe, die die Symptome von Ebola zeigen. Vor der Mauer laufen zwei Fussgänger.
Bildlegende: Ebola breitet sich sehr schnell aus. Die Mauer in Monrovia, Liberia, zeigt die Symptome der Krankheit. Reuters

Aus den Resultaten haben die Forschenden die so genannte Reproduktionsrate errechnet, und die beträgt exakt 2.18. Was bedeutet das? Tanja Stadler, Professorin für computergestützte Evolution an der ETH, hat die Studie geleitet. Sie erläutert die Bedeutung dieser Zahl.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Tina Herren