«Ebola kam Nigerias Präsidenten sehr gelegen»

Ebola ist in Westafrika nicht unter Kontrolle, es verbreitet sich in Liberia, Sierra Leone und Guinea rasend schnell. Anders in Nigeria: Als im Juli ein Passagier mit Ebola im Flughafen der Hauptstadt Lagos zusammenbrach, befürchtete man das Schlimmste.

Das Bild zeigt einen Mann, der bei einem kleinen Kind Fieber misst. Mit einem Ohr-Thermometer auf einem Schulhof.
Bildlegende: Fieber Messen gehört dazu. Nigeria macht Vieles richtig im Kampf gegen Ebola. Reuters

Doch in den letzten Wochen wurde im bevölkerungsreichsten Land Afrikas kein neuer Fall mehr entdeckt. Was hat Nigeria richtig gemacht? Das erläutert Kathrin Gänsler. Sie ist Journalistin in Nigeria.

Autor/in: Samuel Burri, Redaktion: Tina Herren