Ehemaliger FPK-Obmann in Kärnten verurteilt

In Österreich ist der ehemalige Parteichef und Kärntner Minister, Uwe Scheuch, wegen Bestechlichkeit verurteilt worden.

Der ehemalige Parteiobmann der FPK Uwe Scheuch (links) mit Heinz-Christian Strache (FPÖ)
Bildlegende: Der ehemalige Parteiobmann der FPK Uwe Scheuch (links) mit Heinz-Christian Strache (FPÖ) Keystone

Hintergrund sind eine Bestechungsaffäre und ein russischer Investor, der Scheuchs Partei FPK, der ehemaligen Haider-Partei BZÖ, finanziell unterstützt hatte. Im Gegenzug wurde diesem Investor eine erleichterte Einbürgerung versprochen.

Jetzt hat das Oberlandsgericht den Politiker in letzter Instanz zu sieben Monaten bedingt und zu einer Busse von 67500 Euro verurteilt. Im Gespräch erklärt Österreich-Korrespondent Joe Schelbert, wie Uwe Scheuch auf die Verurteiltung reagiert hat.

Autor/in: Joe Schelbert, Moderation: Helen Hürlimann