«Ein Argument für führerlose Züge in Japan ist die Überalterung»

Züge, welche komplett ohne Lokführerin oder Lokführer auskommen: Das soll in der Schweiz bis in etwa zehn Jahren möglich sein. In Japan sind die technischen Voraussetzungen für führerlose Züge schon heute erfüllt.

Das japanische Kaiserpaar winkt aus einem Zug.
Bildlegende: Der japanische Kaiser und die Kaiserin geniessen eine Zugfahrt. Keystone

In der Schweiz will die Südostbahn auf ihrem Streckennetz zwischen St. Gallen und Luzern schon bald erste Tests mit führerlosen Zügen durchführen, wie Radio SRF am Dienstag berichtete. Bis diese aber schweizweit Realität sind, muss jedoch bei der Technik noch nachgerüstet werden. In Japan ist die Technik schon so weit. Bisher gebe es aber erst wenige Züge, die ohne Lokführer unterwegs seien, sagt der Journalist Martin Fritz, der in Tokio lebt.

Autor/in: Claudia Weber, Redaktion: Susanne Stöckl