Erdöl in der Arktis: «Ein Fund ist nicht garantiert»

Die Arktis sollte dereinst dazu beitragen unseren Bedarf an Erdöl zu decken - doch die Förderung im hohen Norden scheint schwieriger zu sein als angenommen.

Logo von Statoil am Hauptquartier von Statoil in Stavanger.
Bildlegende: Das Hauptquartier von Statoil in Stavanger in Norwegen. Keystone

Jüngstes Beispiel: die Bemühungen des norwegischen Konzerns Statoil in einer Region Namens Hoop zwischen Norwegen und der Artkis, in der Barentssee. Die Suche nach Öl verlief diesen Sommer ergebnislos.

Das Beispiel von Statoil zeige, dass im hohen Norden noch vieles nicht erforscht sei, erklärt Dieter Franke, Erdölexperte bei der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover.

Autor/in: Matthias Heim, Redaktion: Salvador Atasoy