«Es bräuchte 20-40 Prozent mehr Heilpädagogen»

Lehrerinnen und Lehrer hat es für das neue Schuljahr genug, nicht aber Heilpädagoginnen und Heilpädagogen. Da besteht ein grosser Mangel - nicht nur in diesem Schuljahr, sondern längerfristig.

Ein leeres Klassenzimmer.
Bildlegende: Keystone (Archiv)

Heilpädagogen fördern und unterstützen in Regel- und Sonder-Schulen Kinder mit Schul-Schwierigkeiten. Josef Steppacher leitet an der Interkantonalen Hochschule für Heilpädagogik in Zürich die Ausbildung. Im SRF4 News-Gespräch nennt er die Gründe für den Mangel und was dagegen getan werden müsste.

Autor/in: Claudia Weber, Moderation: Tina Herren, Redaktion: Simone Weber