«Es ist beleidigend zu sagen, es seien wirtschaftliche Gründe»

Wenn es um Flüchtlinge in der Schweiz geht, dann stehen meist Flüchtlinge aus Eritrea im Fokus. Die Frage ist stets: Darf man Menschen aus Eritrea zurückschicken oder ist die Menschenrechtssituation dort so schlimm, dass das nicht geht?

Asylbewerber aus Eritrea im Durchgangszentrum von Lumino im Kanton Tessin.
Bildlegende: Asylbewerber aus Eritrea im Durchgangszentrum von Lumino im Kanton Tessin. Keystone

Veronika Meier hat den eritreischen Menschenrechtsaktivisten Daniel Mekonnen getroffen und mit ihm über sein Heimatland gesprochen.

Autor/in: Veronika Meier